Header Image

Logo

Kunden Log-in

Speditions-Erfahrung seit über 119 Jahren



Das Unternehmen wurde als Fuhrunternehmen mit Pferden am 28.09.1894 von Wilhelm Kellershohn, dem Urgroßvater des heutigen Geschäftsführers Willi Kellershohn, erstmals genannt.

Während des ersten Weltkriegs ruhte der Betrieb. Nach dem Krieg baute Wilhelm Kellershohn den Betrieb als Fuhrunternehmen wieder auf.



  • 1932 Wilhelm Kellershohn, am 24.03.1906 als zweites von elf Kindern in Mittelauel geboren, übernimmt das Unternehmen. Er führte das Unternehmen in Lindlar mit zwei LKW weiter und beförderte in der Hauptsache heimische Produkte für die Steinindustrie in Lindlar.
  • 1936 Die Genehmigung für den Betrieb von Gelegenheitsverkehr wird unter der Bedingung erteilt, dass Wilhelm Kellershohn seine Nebengewerbe, eine Gaststätte und eine Bäckerei aufgibt.
  • 1939 Die LKW der Spedition werden für den zweiten Weltkrieg eingezogen. Das Geschäft ruhte in der Zeit von 1939 bis 1945.
  • 1945 Wilhem Kellershohn baut sich aus zurückgelassenen Wehrmachtsbeständen wieder ein Fahrzeug zusammen.
  • 1953 Die Firma verfügte wieder über drei LKW und beförderte in erster Linie Holzrohprodukte für einen Möbelhersteller in Lindlar.
  • 1961 Übernahme des Nahverkehrsbetriebs durch Sohn Egon Kellershohn, geb. am 03.05.1935. Er erweiterte das Unternehmen mit einem Mineralölhandel unter dem Namen Oel-Egon Kellershohn und verfügte zur Hochkonjunktur über 5 Tankfahrzeuge.
  • 1968 Erwerb eines neuen Betriebsgrundstückes von der Bundesbahn.
  • 1970 Gründung des Transportunternehmens Wilhelm + Egon Kellershohn GbR. Dieses Unternehmen war in erster Linie für die heimische Industrie tätig.
  • 1971 Umsiedelung des Betriebes vom Ortskern zum ehemaligen Bahnhof Lindlar.
  • 1980 Umwandlung des Transportunternehmens in "Spedition Kellershohn GmbH & Co. KG". Als alleiniger Geschäftsführer wurde Egon Kellershohn eingesetzt. Am 01.04.1980 trat sein Sohn Willi, geb. am 11.02.1961, ins Unternehmen ein. Der Betrieb wurde kontinuierlich weiter mit Kunden aus der Umgebung ausgebaut.
  • 1990 Egon Kellershohn scheidet aus dem Betrieb aus und sein Sohn Willi wurde alleiniger Geschäftsführer.
  • 1992 Alle Fahrzeuge werden mit Autotelefon im C-Netz ausgestattet.
  • 1994 Im Firmenlogo wird erstmals 'Logistik für Mensch und Umwelt' genannt.
  • 1998 Patentanmeldung der Wortmarke: 'Logistik für Mensch und Umwelt'.
  • 2000 Alle Fahrzeuge bekommen Telematik-Geräte.
  • 2002 Neubau einer Lagerhalle.
  • 2003 Anschaffung der ersten Fahrzeuge mit Vollautomatik, Notbremssystem, Abstandsradar, Wankregelung.
  • 2005 Die EDV wurde auf das neue Programm Carlo umgestellt.
  • 2007 Anschaffung der ersten Fahrzeuge mit Spurassistenten.
  • 2009 Gewinn des Eco-Performance-Award.
  • 2010 Ausweis der CO2-Emissionen auf jeder Rechnung.
  • 2011 Das neue Lager mit 3.000 qm wird in Overath in Betrieb genommen.
  • 2011 Der erste LKW in Deutschland ist mit Kinder-Bildern auf der Plane unterwegs.
IMPRESSUM   |   DATENSCHUTZ   |   AGB   |   EMAIL 

2013 Spedition Kellershohn GmbH & Co. KG